Kommentare zu «tt230714»

Hier in Linz gibt es den Hauptbahnhof, als FußgĂ€nger mĂŒsste ich ziemlich lang unterwegs sein, aber es gibt eine Straßenbahn, so wĂ€re er fĂŒr mich gut erreichbar. Dann haben wir noch hier in Urfahr - das ist der Stadtteil nördlich der Donau, in dem ich lebe - den MĂŒhlkreisbahnhof, da fĂ€hrt der Zug ins obere MĂŒhlviertel ĂŒber Neufelden und Rohrbach bis Aigen-SchlĂ€gl. Dorthin könnte ich zu Fuß gehen, bei meinem recht langsamen Gehtempo ca. 15 Minuten. Manchmal nutze ich ihn, um Bekannte zu besuchen, die im Nahbereich der Stadt wohnen.
U-Bahn haben wir keine, aber ein gutes Straßenbahnnetz und viele innerstĂ€dtische Autobusse und O-Busse.
by nora @14.07.2023, 21:33

wir haben im Ort einen Bahnhof, sogar irgendwie "Knotenpunkt", nach Salzburg, an den Tegernsee, Bayrischzell usw. fahre aber sehr selten damit.
by Lieschen @14.07.2023, 20:35

Der Ort, in dem ich wohne, hat einen Bahnhof in LaufnĂ€he. FrĂŒher bin ich fast tĂ€glich gefahren, spĂ€ter habe ich mich in den nachbarort mitnehmen lassen, da war die Bahn nicht so voll und die bessere Verbindung. Jetzt nutze ich ihn eigentlich nur, wenn ich zum Augenarzt mit Tropfen muss.
by Laura @14.07.2023, 19:54

In meinem Wohnort gibt s einen Bahnhof, weil die S-Bahn des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg hier fÀhrt.
Ich fahre also oft mit der S-Bahn.
Außerdem habe ich eine schöne Busverbindung, die meisten Busse fahren ja auch vorm S-Bahnhof ab. Zum Bahnhof laufe ich oft, es sind etwas 15min.
Manchmal nehme ich auch den Bus zum Bahnhof, weil er gleich in meiner HausnÀhe eine Haltestelle hat.
Mit Deutschlandticket ist das jetzt auch gut nutzbar.
by Regina @14.07.2023, 15:20

NĂŒrnberg hat natĂŒrlich einen Hauptbahnhof. Mit der U-Bahn fahre ich in 12 Minuten hin.
by Gisela L. @14.07.2023, 15:05

Hier gibt es keinen Bahnhof und laufen geht auch nicht, sind ca. 6km Entfernung.
2 Orte gibt es mit Bahnhof, beide gleich weit entfernt, einer mit S-Bahnanschluss nach Dresden, dahin gibt es aber leider keine Busverbindung o.Ă€. Der nĂ€chste Bahnhof ist mit dem Bus zu erreichen, da gibt es eine Schmalspurbahn, genannt "LĂ¶ĂŸnitzdackel", mit der man bis Radebeul fahren kann und von da mit der Straßenbahn nach Dresden oder man geht in die Weinberge und besucht Schloss Wackerbart und schlĂŒrft da ein Weinchen.
by carmen jÀhnichen @14.07.2023, 14:41

Unsere Bahnstrecke mit Bahnhof ist schon seit ĂŒber 20 Jahren stillgelegt. Den Bahnhof konnte ich in ca. 10 Minuten erreichen. Jetzt haben wir eine Bushaltestelle in beide Richtungen direkt vor unserem Haus und der Bus fĂ€hrt jede Stunde, sonntags wie werktags. Wir sind also sehr gut angebunden, nutzen den Bus aber trotzdem nur selten, denn er ist recht teuer und hĂ€lt meistens nicht gerade da, wo wir hin wollen oder mĂŒssen. Wir können aber mit einer Zugfahrkarte hier einsteigen und in Marburg a.d. Lahn umsteigen in die ZĂŒge.
by Ellen @14.07.2023, 11:12

Im Nachbarort, Martinstein, ist ein Bahnhof. Das sind 2 km von uns aus und zu Fuß gut erreichbar.
Die nÀchsten Bahnhöfe liegen entweder in Bad Sobernheim (5 km) oder Kirn (4 km)
Ich fahre ungern mit dem Zug und die Busverbindungen in Simmertal sind sehr variabel. Meistens handelt es sich dabei um Schulbusse.
by Juttinchen @14.07.2023, 11:06

Ja, hat er. Jenen einer Schmalspurbahn, also keinen großen.
Ja, ist nicht weit entfernt. Von mir zu Hause sogar nur ein Katzensprung.
Ja, ab und zu fahre ich mit der Bahn. Ist zwar eine halbe Weltreise, aber mir gefÀllts besser als mit dem Bus.

LG,
BeFe
by @14.07.2023, 09:59

In meinem Dorf gibt es nur einen Schulbus, der verkehrt morgens zweimal. Und mittags zwei- oder drei Mal. Das wars dann. Zu der Haltestelle könnte ich laufen.
Im Hauptort unserer Gemeinde gibt es einen Bus, der einmal stĂŒndlich nach MĂŒnchen/Pasing fĂ€hrt. Und auch retour. Aber da muss ich mit dem Auto hin. Und danach noch mit der S-Bahn weiter in die Stadt.
WENN ich nach MĂŒnchen muss (ungern), dann am liebsten mit dem Auto bis zur Endhaltestelle der Trambahn. Dort bekommt man immer einen Parkplatz. Und ich fahre unglaublich gerne Trambahn weil man was sieht wĂ€hrend der Fahrt.
Aber am liebsten fahre ich mittlerweile nach Augsburg. Ist genauso weit. Dort parke ich im Parkhaus und erledige alles andere zu Fuß
by Lieserl @14.07.2023, 08:58

Einen Bahnhof gibt es nicht. Ein Bus fÀhrt am Tag ein paar mal.
by Waltraud Niedersachsen @14.07.2023, 08:56

Der Bahnhof ist 1300 Meter von uns entfernt, das Dorf runter, dann rechts, einmal ĂŒber eine Kreuzung und dann wieder rechts hoch. Ein Bus hĂ€lt 400 Meter von unserem Haus entfernt, da kann ich aber a) gleich zu Fuß weiter gehen oder wie so oft b) mit dem Auto hinfahren. Ich habe das 49-Euro-Ticket und fahre doch ein paarmal im Monat nach Regensburg, MĂŒnchen oder einfach nur zum Flughafen MĂŒnchen, der Zug hĂ€lt hier und eine Stunde spĂ€ter steige ich am Terminal aus :-)
by Schnecke @14.07.2023, 08:53

Mein Heimatort hat keinen Bahnhof.
Zum nÀchsten Bahnhof 2 km kann ich laufen. Ein weiterer Bahnhof ist 3 km entfernt.
Ganz selten nutze ich ihn. Nur wenn ich denke, dass es in der großen Stadt keine ParkplĂ€tze gibt.
Straßenbahn, U-Bahn gibt es nicht.
by ChristineR @14.07.2023, 08:50

Bahnhof im Nachbarort, ziemlich genau 6,5 km entfernt. Ich bin das schon oft gegangen, allerdings nicht um anschließend mit dem Zug zu fahren.
Wenn ich mit dem Zug fahre, dann nehme ich das Auto.
Die Busverbindungen passen leider nicht gut zu den ZĂŒgen und fahren tagsĂŒber auch nicht oft.
by BĂ€renmami @14.07.2023, 08:48

Ja, mein Wohnort hat einen S-Bahnhof.
Ja, zu Fuß schaffe ich das in gut 15 Minuten.
Ja, ich nutze gelegentlich die S-Bahn.
Es gibt auch Busverbindungen, sogar einen sogenannten "BĂŒrgerbus" (die Fahrer arbeiten ehrenamtlich und bekommen kein Geld dafĂŒr).
Straßenbahn oder U-Bahn gibt es in unserem kleinen Ort nicht.
by Gitta @14.07.2023, 08:35

Ja, wir haben einen Bahnhof den ich mit dem Bus gut erreichen kann, denn wir haben zusÀtzlich gute Busverbindungen die ich gerne nutze.

Bahnfahrten wĂŒrde ich auch gerne unternehmen wenn das Umsteigen nicht so schwierig fĂŒr mich wĂ€re.
Auf manchen Bahnhöfen gibt es noch hohe Treppen die ich nicht bewĂ€ltigen kann. HĂ€ufig fehlen FahrstĂŒhle um von einem zum anderen Bahnsteig zu wechseln.
by ixi @14.07.2023, 08:25

Vor der HaustĂŒr ist eine Bushaltestelle. Von hier wĂ€re ich in 2 Minuten am Bahnhof. Laufen dauert etwa 10 Minuten.
Mein Mann fuhr bis letztes Jahr tÀglich mit der Bahn nach Karlsruhe.
Ich nutze die Bahn so gut wie nie! Lediglich wenn wir nach Frankfurt zum Flughafen wollen, nehmen wir die Bahn.
Ich habe halt bisher fast nur schlechte Erfahrungen gemacht - VerspĂ€tungen, AusfĂ€lle, Überlastet, unfreundliches/nicht vorhandenes Personal....
by satu @14.07.2023, 07:58

Zum Bahnhof sind es etwa 20 Minuten zu Fuß, fahre aber nicht mehr mit dem Zug.
Der Stadtbus fĂ€hrt unter der Woche alle 30 min, den nutze ich öfter. Dann bin ich gleich da wo ich hin will und muss keinen Parkplatz suchen. FĂŒr 0,75 EUR kann ich mit der FakÂŽhrkarte den ganzen Tag fahren. Am Wochenende fĂ€hrt der Bus wegen Personalmangel nur alle 60 min.
by SilkeP @14.07.2023, 07:47

Hat dein Heimatort einen Bahnhof ?
Ja ca 10 min zu Fuß von mir.
Könntest du hin laufen ?
Ja
Nutzt du ihn ab und zu
Ja nutze ich u jetzt ,mit dem 49€ Ticket noch mehr.

Aber ich habe auch Bushaltestelle,5 min von mir u in einer Std,fahren 6 Busse.
Sind gut auf versorgt.
by Silvi @14.07.2023, 07:41

Ja.
Ja - 10 Minuten.
Ja - um GĂ€ste abzuholen.
Und im letzten Jahr fĂŒr (leider nur) eine Fahrt mit dem 9€.
by Mira @14.07.2023, 07:35

Es gibt einen Bahnhof in ca. 6 km Entfernung. Hinlaufen war einmal.
Da das Bahnchaos laufend ist, wir sind im nahen Umfeld von Stuttgart21, werde ich keine Zugverbindung nutzen. Noch nicht mal S-Bahn kommt mehr in Frage.

Es gibt noch die Stuttgarter Stadtbahn. Sie wÀre eine Möglichkeit bequem nach Stuttgart zu kommen. Doch dahin muss ich wohl mit dem Auto fahren, mit den öffentlichen wÀre das wohl fast eine Halbtagesreise.

Busverbindungen gibt es und die sind ganz ordentlich.
Aber ich nutze sie auch nicht mehr.
by ReginaE @14.07.2023, 07:31

Im Ort nicht, doch ca. 2 km entfernt Bobingen und Meringer BH,
Bahnhof Bobingen fÀhrt ein Bus. Könnte aber auch mit Rad fahren, auch schon passiert.
Ja gerade jetzt mit 49.- Euro Ticket.

Wir selber haben gute Anbindungen im Ort, seit Anfang des Jahres neue Tramlinie, dann auch 2 Busse, eine fĂ€hrt in Richtung SĂŒd, der eine nur bis Bord Zentrum.
Bei uns ist alles sehr weitlÀufig.
by Ingrid S. @14.07.2023, 07:30

Bahnhof wurde vor langer Zeit, ich glaube so Ende 50er/Anfang 60er abgerissen. Die Vennbahn soll aber wieder aktiviert werden und der Bahnhof auch wieder aufgebaut. Das gefÀllt den Anrainern aber nicht.
Busverbindungen in der Region sind katastrophal.
Strassenbahn ist bis incl. Stadt zurĂŒckgebaut, da wird ĂŒberlegt einige Strecken von der Innenstadt aus neu einzurichten.
Die Infrastruktur hier ist, dass es ein Auto braucht, sonst kann man das Fahrrad, u.a. ZweirÀder nutzen und/oder in die Nachbarorte zu Fuss gehen.
by Brigida @14.07.2023, 07:29

Nein, einen Bahnhof gibt es hier nicht, der ist in 6,5 km Entfernung.
Wenn es Wege gĂ€be, dann wĂ€re der Bhf. per Fuß zu erreichen. Aber es gibt nur Wege, die irgendwo beginnen und irgendwo enden. nichts Durchgehendes..

Bis vor einem halben Jahr waren de Busverbindungen in die Stadt recht gut, dann wurde der Rotstift angesetzt, der Fahrplan ausgedĂŒnnt, sodass am Wochenende kein Bus mehr fĂ€hrt, tote Hose von Freitagabend 21 Uhr bis MontagfrĂŒh 6 Uhr.
by Lilo @14.07.2023, 07:19

Unser Hauptbahnhof steht in etwa 2 km Entfernung.
Zu Fuß schaffe ich das in einer halben Stunde...nehme aber das Fahrrad: 7 Minuten.
Die Bahn nutze ich selten, zuletzt mit der VHS zur Ausstellung in Karlsruhe.
Wenn ich den Bahnhof aufsuche, dann nur um eine bestimmte Zeitung zu kaufen,
die ich im dortigen Kiosk bekomme.
Direkt neben dem Hbf befindet sich der Busbahnhof, der eine weitere Verbindung ermöglicht.
Eine Bushaltestelle gibt es zwischen dem Nachbarhaus und unserem GebÀude,
und auf der gegenĂŒberliegenden Straßenseite auch.
Noch kann ich alles mit dem Fahrrad erreichen.
by Friederike R @14.07.2023, 07:04

Jepp. Mehrere Kleine und ein Großer, der eine Jahrzentbaustelle ist. Aber egal, ich will da ja nicht wohnen. Ich fahre mindestens 2mal die Woche mit der S-Bahn, die ich zu Fuß erreiche und noch hĂ€ufiger mit dem Bus.
Ich bin sehr zufrieden mit den Anbindungen der Öffis. Und ich genieße sehr, dass ich mit dem Deutschlandticket ĂŒberall zu jeder Zeit einsteigen kann.
Meine MobilitÀt hat sich dadurch noch mehr positiv verbessert. Bin sehr zufrieden unabhÀngig vom PKW voran zu kommen.
by Viola @14.07.2023, 05:52

Ja, wir haben einen Bahnhof seit 1841
NatĂŒrlich kann ich hin laufen was ich in jungen Jahren eine zeitlang tĂ€glich gemacht habe als ich in beruflich in Köln tĂ€tig war. Ich bin dann aber nach Köln gezogen gleich in die NĂ€he meiner Arbeitsstelle.
Heuer bin ich schon lÀngere Zeit nicht mehr mit dem Zug gefahren.
by Webschmetterling @14.07.2023, 05:38

Alles vorhanden. Vorbildlichster öffentlicher Nahverkehr.
Wir sind hier hoffnungslos verwöhnt. Wehe, der Bus kommt mal 2 Minuten zu spÀt, dann bricht die Welt zusammen.
Nun wird sogar noch eine neue U-Bahn gebaut, die U5.
Unter dem LĂ€rm muss ich zeitweise sehr leiden, momentan ist aber schon seit 3 Wochen Pause.
by Steffi-HH @14.07.2023, 05:03

Es nennt sich Bahnhof. Ist aber kein GebÀude,. nur ein Gleis und ein Fahrkartenautomat. Und eine Sitz-Bank. Es gibt oben ein schmales Glasdach, aber der Regen weht drunter her. Und leider auch keine Toilette. Die im Zug ist auch meist kaputt. Schlimm sowas. Die so genannte Bahnhofsallee ist etwas lÀnger als 3 GebÀude. Da sind ParkplÀtze und einige Firmen.
,
Zu Fuß brĂ€uchte ich eine Stunde, aber es gibt einen Bus.
Ich und niemand sonst kann ihn nutzen, weil seit mehr als 2 Jahren kein Zug mehr fĂ€hrt. BrĂŒckenschĂ€den, und in Rummenohl GleisschĂ€den nach dem Sommerhochwasser 2021 seit 2 Jahren.
Es fÀhrt der SEV, Schienenersatzverkehr.

Straßen- und U-bahnen gibt es weit und breit nicht. Alles muss mit Bussen bewĂ€ltigt werden. Wehe, wenn wir nicht die Zuwanderer hĂ€tten. KĂŒrzlich fragte ich einen Mitfahrer, welche Sprache er sprĂ€che. Er unterhielt sich mit dem Fahrer. Er: englisch! - Ich: nee, das war russisch oder ukrainisch. - Er: nein Englisch! Ich blieb unglĂ€ubig, denn ich hatte einige rissische Worte erkannt.
by Sieglinde S. @14.07.2023, 05:02

Wir haben keinen Bahnhof... was nicht nur negative Seiten hat.
Der nĂ€chste Bahnhof ist von uns 20,3km entfernt... der PC sagt "in 4 Std 24 Minuten wĂŒrde ich es auch zu Fuß schaffen.

Das letzte mal sind wir... ich denke vor Corona mit den Zug nach Vorarlberg gefahren.

Bei uns gibt es nichts... kein Bus, keine Straßenbahn und auch keine U-Bahn... wir alle sind da auf unsere Privatautos angewiesen.

by Lina @14.07.2023, 00:54

Bahnhof ja, einen mittelgroßen, also nicht ganz so klein, aber auch nicht groß.
Dorthin "könnte" ich schon, brauche fĂŒr einen Weg dorthin aber mindestens eineinhalb Stunden, also kann ich eigentlich NICHT dorthin zu Fuß.
Busverbindung tagsĂŒber gut, der Weg zur Bushaltestelle ist 10 Minuten Fußweg,
der Weg ist auch nicht soo weit weg vom Bus zum Bahnhof, trotzdem muß ich sicherheitshalber 1 Stunde oder noch mehr vor Zugabfahrt von zu Hause losgehen.
Man braucht ja noch Zeit um eine Fahrkarte zu kaufen, also schon dafĂŒr etwas mehr Zeit zum Fuß- und Busweg zusĂ€tzlich einplanen.
= Fazit: als ich noch 20 bis 40 Jahre alt war, konnte ich das gut bewÀltigen, aber mit jedem Jahr mehr wird das alles immer schwerer und stressiger.
Man muß ja stĂ€ndig auf die Uhr gucken = muß man beim Auto nicht, so gesehen ist das Auto stressfreier.
Abends sind die Busverbindungen schlecht. Wenn ich abends mit dem Regionalzug am Bahnhof ankomme, warte ich lÀnger auf den Bus, der dann nur zum ZOB fÀhrt und dann umsteigen, wieder warten, bis ich zu Hause bin, also wieder eine gute Stunde ab dem Bahnhof.
Abends am Bahnhof auf den Bus warten ist Ă€ußerst ungemĂŒtlich. Die Kommune und DB schaffte es 30 Jahre (so lange wohne ich hier) nicht, das Warten ertrĂ€glicher zu machen. Als wartende Frau sehe ich streunende, manchmal eklige MĂ€nner herumlaufen, die mich angaffen. Wenn ich diese schreckliche Prozedur ein Mal im Jahr mache, dann geht das noch, aber wehe, man muß hĂ€ufiger die Bahn benutzen, dann ist das die pure Apokalypse, Horror pur.
Als ich noch junge 20 Jahre alt war, war das alles auch schon nicht schön und nervig, aber damals hatte ich ja noch ein stabileres NervenkostĂŒm, aber mit den Jahren hat mich das viel unnötige Kraft gekostet, die ich woanders mehr gebraucht hĂ€tte.
Leider keine Straßenbahn mehr, die gab es frĂŒher, aber Ende der Siebziger wurde sie durch die blöden Busse abgelöst, die Schienen in den Straßen herausgerissen.
StĂ€ndig wird in der Zeitung geschrieben, daß man sie wieder reaktivieren möchte, die Sehnsucht nach der alten Straßenbahn ist immer noch da, aber wer soll das finanzieren? Keine Aussicht, den Traum wiederzubeleben.
by Katharina @14.07.2023, 00:46

Ein leidiges Thema bei uns am Land... wir haben in unserem Ort nur einen Bus, mit dem kann man in die grĂ¶ĂŸeren Orte des Bezirks bzw zum 15 Kilometer entfernten Bahnhof fahren. VersĂ€umt man diesen Bus in der FrĂŒh, dann hat man eigentlich keine Gelegenheit, schnell einen Ersatz zu finden. Zum Beispiel: Wenn meine Ă€ltere Tochter den Bus versĂ€umt, mit dem sie in die 35 km entfernte Schule fĂ€hrt, dann hat sie keine weitere Gelegenheit, nach zu fahren.

Beim nach Hause fahren mĂŒssen oft komplizierte Umwege in Kauf genommen werden, wenn man öffentlich unterwegs sein will - so fĂ€hrt sie z.B manchmal ein StĂŒck mit dem Bus und dann mit dem Zug und dann wieder mit dem Bus. Hat der Zug allerdings VerspĂ€tung, wartet der Anschlussbus natĂŒrlich nicht.
Ohne Auto ist man bei uns aufgeschmissen!

Straßenbahn und U-Bahn kennen wir nur von AusflĂŒgen nach Linz oder Wien.
by Margareta @14.07.2023, 00:18

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: