Kommentare zu «tt230801»

Ich fand den Kombi schöner als die Limousine - und jeder, der einen ergattern konnte, hat sich gefreut!
by Gerlinde aus Sachsen @01.08.2023, 17:55

Da fallen mir gleich mehrere Stichworte ein:
- Gemisch 1:33, später 1:50
- Benzinhahnverlängerung
- Z√ľndkerzen mit einer Drahtb√ľrste putzen
- Elektrodenabstand mit einem kleinen Hammer korrigieren
- Kaltstart -> Choke ziehen
- Keilriemen gerissen -> Damenstrumpfhose
Lange her und 1990 unseren letzten, gerade erst 2 Jahre jungen Trabbi f√ľr 300 DM verkauft. Tja.
by elouise @01.08.2023, 16:26

Besonders in Erinnerung ist mir geblieben, den Benzinhahn auf Reserve zu stellen und irgendwann klappte das auch während der Fahrt, sah dann aus wie bei "Go Trabbi go".
by carmen jähnichen @01.08.2023, 11:24

Beim Betrachten des Bildes ist mir das Jahr 1989 eingefallen. Ich habe gegen√ľber eines Erholungsheims gewohnt. Pl√∂tzlich wurde die ungarische Grenze durchl√§ssig und das Erholungsheim hat sich mit √úbersiedlern gef√ľllt. Der Parkplatz war vollgestellt mit lauter Trabbis. So nah hatte ich diese Autos zuvor noch nie gesehen. Es war ein Bild, das viel Freude ausgel√∂st hat.
by ErikaX @01.08.2023, 11:24

Ein Trabbi, unvergessen, ich bin gern damit gefahren. Das letzte mal damit gefahren zu meinem 50. Geburtstag, damals saß mein Bruder am Steuer und wir sind mit ganz viel Spaß und Lachen durch die Gegend gefahren, so eine wunderbare Erinnerung.
by carmen jähnichen @01.08.2023, 11:21

Wir haben dieses Auto kennengelernt bei unserem ersten Besuch von Freunden in Radebeul 1983. Der Sohn unserer √§lteren Freunde hatte einen Trabi und so konnten wir das "Fahrgef√ľhl" und den "Fahrgeruch" kennenlernen. Da hat @Ingrid Recht mit ihrem Vergleich Trabi zu VW K√§fer, denn bei unserem K√§fer damals konnte ich sogar noch eine Scheinwerferbirne auswechseln was schon Jahrzehnte nicht mehr geht bei den heutigen Autos. Ich kann verstehen, dass man an so einem Auto h√§ngt, denn es ist doch mit jeder Menge Erinnerungen behaftet, wobei die guten im Nachhinein betrachtet immer √ľberwiegen...*g*...
by Karin v.N. @01.08.2023, 11:08

Wir hatten auch mal einen Trabant, mit dem ich mit gerissenem Keilriemen auf
der Autobahn Dessau-Leipzig liegen blieb...
by Inge-Lore @01.08.2023, 10:54

Ich kann nur sagen, der gute alte Trabbi, der unerw√ľstliche, da sage ich,
wie bei uns im Westen der alte VW Käfer.
Da denk ich an das Lied" Schön war die Zeit"...ohne viel Virlefanz und noch was selbst richten können, das heute bei den "Luxusschlitten unmöglich ist,
ganz im Gegenteil, viel Geld in Werkstätten landet.
by Ingrid S. @01.08.2023, 08:37

Der gute alte Trabi hier mit VW Motor
by Petra H. @01.08.2023, 08:15

Zweckm√§√üiges Fahrzeug in seiner urspr√ľnglichen Farbgebung.
by ReginaE @01.08.2023, 08:06

Wir h√§tten 1992 einen bekommen k√∂nnen, da w√§ren wir dran gewesen mit der Auslieferung. Zum Gl√ľck mussten wir dieses Auto nicht fahren. Mein Mann h√§tte sich mit den Knien die Ohren zugehalten. ūüėČ Unser erstes Auto zu DDR-Zeiten wurde dann ein Saporoshez. Innen gem√ľtlich und warm und au√üen laut. ūüėā Zum Gl√ľck kam 1989 die Wende.
by sylvi @01.08.2023, 07:41

Sieht aus wie ein Spielzeugauto. Jedes Auto hat vier R√§der, ob Luxuskarosse oder Trabbi, egal, jedes bringt seinen Besitzer von A nach B. Also, Zweck erf√ľllt.
by Liane @01.08.2023, 07:24

Da guckt mich mein Trabbi an! Wir hatten die gleiche Farbe. Gehasst und geliebt!
by JuwelTop @01.08.2023, 02:29

Diese Autoform kam mir immer vor... und das ist jetzt auch so... wie ein Hutauf fahrbaren Untersatz.
by Lina @01.08.2023, 01:11

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: