Kommentare zu «tt230807»

Hosen kaufe ich von QVC-Denim, auch gebraucht bei ebay. Die Hosen sitzen gut und haben oben ein Rundum-Gummibund, sehr bequem. Oberteile oft bei NKD und auch die Fa. Zizzi kann ich empfehlen f√ľr gro√üe Gr√∂√üen. Auch da gibt es unter Sale Runtergesetztes. Auch bei ebay gibt es gebrauchte Zizzi-Kleidung. Sie haben sch√∂ne, weite Schnitte, auch in A-Linie.
by IngridG @07.08.2023, 23:36

Am ehesten bei Witt Weiden oder Sieh an (beide im Internet); Adler Mode w√§re ganz gut,weil ich dort vor Ort kaufen k√∂nnte, ist aber f√ľr mich unerreichbar (da braucht man ein Auto). Das einzige in der Stadt f√ľr mich erreichbare Gesch√§ft ist C&A, aber nur, wenn sie gerade frische Ware bekommen haben. Fr√ľher gab's einzelne Gesch√§fte, wo ich etwas finden konnte, aber die haben alle schon aufgegeben, und die internationalen Ketten, die es √ľberall gibt, haben nichts, was mir entspricht (zu teuer oder billiger Schund). Am liebsten kaufe ich ohnehin gar nichts, aber manchmal muss es doch etwas sein!
by nora @07.08.2023, 21:36

Ich kaufe lieber etwas weniger Kleidung, daf√ľr hochwertig. Ich muss daran arbeiten, dass ich weniger kaufe und meine Kleidung √∂fters trage.
Meistens bestelle ich bei Peter Hahn oder Madeleine. Hosen nur in hiesigen Bekleidungsgeschäften. Mode ist schon immer meine Leidenschaft.
by ChristineR @07.08.2023, 21:11

Bis vor einiger Zeit habe ich meistens bei Atelier Goldener Schnitt gekauft, die Sachen in Kurzgr√∂√üen passten immer. Leider komme ich in der letzten Zeit nicht mehr so gut zurecht damiit. Ich kaufe nun in der kleinen Nachbarstadt in einem Kleidungsgesch√§ft, werde mit Geduld beraten und finde fast immer was. Letztens sagte mir die Verk√§uferin, dass die gr√∂√üeren St√ľcke, so ab 46 aufw√§rts, immer zuerst weg sind und dann noch jede Menge kleine Gr√∂√üen da sind - fr√ľher war es umgekehrt. Die d√ľnnen, jungen M√§dchen kaufen ja eher im Billigladen wie Kik etc. Nach dem Motto ex und hopp. Ich trage meine Kleidung solange sie passt und einigerma√üen aussieht. Im gro√üen und ganzen kaufe ich relativ selten was Neues, manchmal ist das Vorhandene dann schon wieder modern....
by Ellen @07.08.2023, 16:38

Sheego und HappySize kann ich f√ľr gro√üe Gr√∂√üen sehr empfehlen. Auch qualitativ gute Ware.
by Lieserl @07.08.2023, 16:05

Ich kaufe öfters gebrauchte Sachen im Sozialkaufhaus. Neues bei bonprix, Witt, Otto oder Bader, Schuhe bei Comfortschuh. Wir haben ein ganz gutes Textilgschäft im Ort, aber da gehe ich äußerst selten hin. Sind mir meistens zu teuer.
Habe mir jetzt f√ľr zu Hause ein paar Jersey-Shorts bestellt. Die sind bei den Herren-Angeboten wesentlich billiger als bei den Damen.
Ansonsten halte ich es so wie viele hier: Alte Sachen werden aufgetragen und neue gibts, wenn was Altes entsorgt werden kann. Auf Mode lege ich keinen Wert mehr. Meine älteste Jacke ist 28 Jahre alt. Die kommt jetzt zugunsten einer neuen weg.
by Ilka @07.08.2023, 15:41

Unterschiedlich,wo ich drauf zu komme.
Schonmal ein Teil,eher selten
by Silvi @07.08.2023, 15:10

Ich kaufe nur noch im Internet - weil ich die winzigen Umkleiden in den Geschäften nicht ausstehen kann. Und in großen Größen ist die Auswahl auch oft ganz unterirdisch.

@Katharina: Große Größen bekommst Du in großer Auswahl bei "Bon Prix" (etliches bis gr. 58), bei "Sieh an" (alles bis gr. 54, vieles auch bis 56) oder bei "Ulla Popken" (allerdings zu höheren Preisen) sowie bei "Happy-Size" oder "Sheego". Einfach mal ausprobieren.
by Karen @07.08.2023, 14:47

Wo ich am liebsten Klamotten kaufe? Bei der Firma "Gar nicht".
Ich trage alles so lange wie m√∂glich auf. Seit einer gef√ľhlten Ewigkeit habe ich kein Bekleidungsgesch√§ft mehr betreten. Ausnahme: Schuhgesch√§ft im Fr√ľhjahr. Schuhe mu√ü ich anprobieren und selbst das ist nicht immer ausreichend. (Gr√∂√üe 41 und Weite K - nur im Orthop√§diegesch√§ft und ganz kleine Auswahl).
Noch bekomme ich meine einzige passende Hose im Internet, bei verschiedenen Anbietern als Restposten - aber auch da ist kaum noch was vorrätig.
Wenn es was Gescheites, Bezahlbares geben w√ľrde: gern ab und zu. Aber bei Gr√∂√üe 48 ist entweder alles √ľberteuert oder die Qualit√§t unterirdisch, oder beides. Und stehen sollte es mir ja auch noch...
by Bärenmami @07.08.2023, 13:04

Da meine Schränke rappelvoll sind und ich erstmal ausmisten muß, stellt sich mir die Frage im Moment nicht.
Allerdings kaufe ich gern bei "Sieh an" und bestelle dann im Internet.
by Juttinchen @07.08.2023, 11:17

Mir geht es wie enigen hier: Am liebsten gar nicht... Aber immer wieder mal muss man zwangsweise einkaufen, weil die bl√∂den kleinen Kalorien manchmal fast √ľber Nacht T-Shirts oder Pullis enger gen√§ht haben. Fr√ľher hab ich gerne mal zu Beginn eiiner Saison was aktuell farbiges gekauft. Das mach ich schon Jahre nicht mehr. Der Hosenkauf ist f√ľr mich die allergr√∂√üte, gehasste Aktion. Weil bei 1,65m Gr√∂√üe extrem kurze Beine m√ľssen selbst K-Gr√∂√üen noch gek√ľrzt werden, Oberschenkelweite und die Taillenh√∂he sollte nicht kneifen usw. und das alles in Gr.48... Die Schuhgr√∂√üe 7 1/2 ist auch nicht allt√§glich, dazu noch Weite H? weil breite F√ľ√üe, selbst BHs bereiten Probleme seit der letzten Lungen-OP. Da ist wohl ein Nerv verletzt worden und ich vertrage nur nichts zu strammes. Ich gehe hier im Ort in das kleine Bekleidungsgesch√§ft schon mal f√ľr T-Shirts. Hosenfirmen f√ľr mich f√ľhren die nicht. In Moers ist ein gro√ües, riesiges Bekleidungsgesch√§ft sogar mit einer Abteilung f√ľr Rubensfrauen, aber der Laden ist so riesig, dass ich mich st√§ndig verlaufe. Ein bis zwei Mal im Jahr gehen G√∂ga und ich dort hin und dann wird zugeschlagen. Schuhe kaufe ich im Fachgesch√§ft aber dort war ich auch schon fast 2 Jahre nicht mehr. G√∂ga glaube ich noch l√§nger nicht.... ;-( Mir graut schon jetzt vor der Einladung zur Hochzeit der Tochter einer Cousine wegen der Kleiderordnung. Wahrscheinlich wird festliche Garderobe erwartet o.erbeten...
by Karin v.N. @07.08.2023, 11:02

Liberty, Bonita, Gerry Weber. Ganz unterschiedlich. Bei Gerry Weber sitzen Hosen sehr gut. Viel kaufe ich aber nicht. Vielleicht 4 Teile pro Jahr.
by sylvi @07.08.2023, 10:48

UP, bonprix, Happy Size, Witt Weiden. Bei dem einen lieber W√§sche, bei dem anderen ist der Schnitt der Shirts f√ľr mich besser als bei anderen, der dritte hat dan mal ne besondere Hose ... Augen auf und gucken, kommen lassen, probieren. Bei UP bestelle ich in die Filiale, um dort anzuprobieren - unsere Filiale ist relativ klein, und vieles was online gef√§llt ist nicht vorr√§tig. Schuhe gern √ľber den Versandhandel, da ich √ľberwiegend ein und denselben Schuh von Waldl√§ufer trage, in verschiedenen Farben, die immer mal wieder im Ausverkauf sind. Spart schnell 30 - 40‚ā¨ beim Paar.

In der Stadt gibt es sonst kaum Gesch√§fte, die XXL f√ľhren, C&A hat sich qualitativ sehr ver√§ndert, H&M war noch nie meins. Peek & Cloppenburg Fehlanzeige.
by Birgit W. @07.08.2023, 10:22

T-Shirts uns Sportkleidung bei Trigema im Outlet
Jeans f√ľr Mann und mich in einem kleinen Jeansgesch√§ft, die auch die besonderen Gr√∂√üen meines Mannes besorgen k√∂nnen, wenn man vorher anruft
Unterwäsche bei Bon Prix, da weiß ich mittlerweile, was gut passt. Und ewig hält, auch bei Kochwäsche
Alles andere wird selbst geschneidert
Mein Mann hat noch nie gern probiert im Laden und ich finde nichts, was mir gefällt und so passt, dass ich nichts mehr ändern muss
by Lieserl @07.08.2023, 09:28

Selten oder gar bei nachhaltigen nicht. Wenn dann √ľbers Internet bei nachhaltigen Firmen. Ich hasse shoppen.
by Monika aus Köln @07.08.2023, 08:44

Heutzutage gehe ich nur wenns sein muss und zwar nach Plum, Intersport, Roetgen, einkaufen. Hier ging ich sonst schonmal zum Victor in Imgenbroich, oder in den Galeria Kaufhof in Aachen. In der Schweiz im Seedam-Center, Pfäffikon, Vögele u.a. Boutiquen, bzw. Bekleidungsläden, Die Marke Cecil gefiel mir eine Zeit lang.
by Brigida @07.08.2023, 08:33

dort wo ich etwas sehe, das mir gef√§llt, das kann √ľberall sein.
meist kaufe ich mir kleidung, wenn wir aus unserem tal hinausausfahren in orte wo kleine kaufzentren sind. ca. 40km fahrt. c&a und earnstings gibt es dort zum beispiel.
ab und zu nehme ich vor ort etwas bei tchibo mit, fr√ľher war das alles immer in super qualit√§t, die letzte zeit bin ich meist nicht mehr so zufrieden. stoffe, farben, schnitte sind nicht mehr das, was sie fr√ľher waren. viel seltener finde ich ein st√ľck, das gut passt. fr√ľher- vor einigen jahren- passte mir 40/42 immer. meine gr√∂√üe hat sich nicht ge√§ndert. die schnitte sind jetzt oft anders.
by christine b @07.08.2023, 08:26

Zur Zeit kauf ich keine Kleidung und keine Schuhe.

Die Mode gefällt mir nicht! Farbe und Schnitt sind nicht mein Stil.
Ich denke dar√ľber nach wieder selbst zu n√§hen.

Und ich hab noch genug Kleidung im Schrank die auch noch paßt!

Die Schuhmode gefällt mir auch nicht, also trag ich die welche im Schrank sind!
by Rita die Spätzin @07.08.2023, 08:22

Bei Ulla Poppken, weil da alles passt, wenn man ab Gr. 44 tragen muss.
Oder manchmal im Baderversand und Wenz.
Schuhe nur im Fachhandel!

Fr√ľher Kleidung bei gr. 38/40 bei C&A, doch jetzt nicht mehr aktuell.

by Ingrid S. @07.08.2023, 08:10

Da, wo keine laute Musik ist und mir keine beratungsfreudigen VerkäuferInnen auf den Geist gehen.
by Croli @07.08.2023, 07:45

Da gibt es kein Lieblingsgeschäft. Wenn ich was sehe das mir gefällt, egal wo, dann kaufe ich es. Mein Kaufverhalten hat sich aber schon länger sehr eingeschränkt. Weil, 1. mein Kleiderschrank voll ist und 2. ich mich dann oft frage: brauchst das wirklich?
by Liane @07.08.2023, 06:37

das ist nicht lustig, wenn ich was brauche, sollte aber doch spa√ü/freude machen, hier vor ort war das schon immer schwierig, ich musste also online kaufen, die farben sind nicht imer wie abgebildt, die √§rmel sind mir zu lang, ich sehe auch auf den fotos, dass sie den models zu lang sind (???), hosen muss ich immer k√ľrzen, da es jetzt modern ist jeans unten fransig zu haben, greife ich eiskalt zur schere, eigentlich nicht mein ding f√ľr sonntags z.b., aber umn√§hen lassen kostete zuletzt 14‚ā¨!!!! und das "gute" st√ľck rutschte dann wieder und war also theoretisch wieder etwas zu lang,
meine garderobe besteht immer noch zu 50% aus den teilen von "vorher", was bei shirts, pullovern, jacken egal ist, aber bei hosen nicht,
naja, es bleibt ein thema, bei dem ich die stirn falte, die augenbrauen hochziehe .....
by rosiE @07.08.2023, 06:36

am liebsten gar nicht.
Ich habe K-Größe, und bei Schuhen eine Zwischengröße. Somit gestaltet sich das nicht so einfach. Das ist auf wenige Anbieter begrenzt.
W√§hrend der Pandemie habe ich online eingekauft und wurde f√ľndig. Zuerst hatte ich nur getestet und dann f√ľr passend empfunden. Darunter waren Schuhe, Wanderschuhe f√ľr die √úbergangszeit und bis in den Winter, Winterschuhe, eine Jacke mit Vliesjacke und einen Mantel hatte ich alles √ľber *Bergfreunde* schicken lassen. Damit bin ich zufrieden und f√ľr kommende Jahre ausgestattet.
Sommerschuhe kaufte ich vor Ort in der Stadt.
In der Vergangenheit hatte ich bei meiner Tochter gekauft, u.a. R√∂cke, Hosen, Poloshirts, das was ich jeden Tag trage. Die dortigen K-Gr√∂√üen sind perfekt, ebenfalls die √Ąrmell√§nge bei Strickjacken und Blusen, die Hosen im Bund gut konfektioniert, sie sind lange haltbar und im Vergleich zu Deutschland wesentlich g√ľnstiger gewesen.
Warum wird in Deutschland so wenig gut passende Kleidung in K-Gr√∂√üe angeboten? Alles m√ľsste ich k√ľrzen lassen und das sieht dann schon mal anders aus.
Fa. Vögele war so eine Möglichkeit, doch die haben die Läden geschlossen.
by ReginaE @07.08.2023, 06:20

Was ich benötige, da habe ich genug von.
Hier in der Stadt könnte man nur noch im Kaufhof, bei c & a u. 2 weiteren ganz kleinen Geschäften kaufen.
Schuhe kaufe ich mir von Rieker online.
Jeans bekam ich bei Lidl online, immer f√ľr mich sch√∂n passende, aber ich habe von allem echt genug.
Unterwäsche bei OttO. wenn die schon mal 20% Rabatt anbieten.
by Webschmetterling @07.08.2023, 05:19

Das Geschäft in dem ich am liebsten meine Kleidung gekauft habe wurde leider geschlossen.
Vor allem kaufe ich bis jetzt meine Kleidung vor Ort - bedeutet: ich bestelle nichts.
by ixi @07.08.2023, 03:15

√ľberall dort, wo ich noch Sachen in XL oder XXL bekomme.
In vielen Gesch√§ften in der Stadt und auch Aldi, Lidl etc. gibt es nur noch S bis L-Gr√∂√üen. Deshalb kaufe ich nur noch selten und lebe noch von den Sachen fr√ľherer Jahre, wo die Schnitte noch anders waren.
Hosenkauf ganz schlimm, auch da finde ich schon lange keine passenden Hosen mehr und trage noch die alten.
Ich habe den Eindruck, die L√§den verkaufen nur noch Sachen f√ľr junge M√§dels, die passen noch in M und L-Gr√∂√üen rein. Selbst manche XL-Sachen sind ziemlich knapp geschnitten. Mir f√§llt z.B. auch bei Tchibo auf, da√ü es selten Kleidungsst√ľcke in 48 gibt und 50 maximal ganz, ganz selten.
So wird die Textilindustrie mit mir nicht reich, selbst wenn ich mal Geld √ľbrig h√§tte, finde ich nichts, wo ich reinpasse.
by Katharina @07.08.2023, 01:44

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: