Kommentare zu «tt230918»

@ Friederike: ich bin dann auch nicht "gebildeter". Ein bißchen englisch ... ich kĂ€me zur Not irgendwie durch im Urlaub, aber sonst keine Fremdsprache. Lesen kann ich englisch so einigermaßen, aber nicht so gut, dass ich es gerne tue.

Sprachen lernen können ist auch eine Begabung, die man hat oder nicht ... es gibt sprachbegabte Menschen und solche, die sich schwer tun. Da kann man dann aber nichts dafĂŒr. Hinzu kommt die oft fehlende Gelegenheit, die Sprache auch zu sprechen.
by Engelbert @18.09.2023, 22:19

Wenn ich die Kommentare hier lese, komm ich mir so ungebildet vor.
Leider nein, in der Schule gab es kein Fach fĂŒr Fremdsprachen.
Jahre spĂ€ter habe ich in der VHS Französisch Kurse belegt. Das war ausreichend fĂŒr Urlaube in Frankreich. Kaum etwas ist hĂ€ngengeblieben.
Englisch wĂŒrde ich gerne verstehen u. lesen können, weil vieles in dieser Sprache geboten wird, wie Musik, Medien. Sogar die Mitteilungen am PC kommen mir "spanisch" vor.
Aber das schaffe ich in diesem Leben nicht mehr.
by Friederike R @18.09.2023, 22:04

englisch: etwas aus der Übung, aber das mĂŒsste schon gehen; viele englische BĂŒcher habe ich gelesen - auch hier: ich mĂŒsste wieder hineinkommen!
- französisch und italienisch: schaffe ich in NotfĂ€llen eine Hotelreservierung und eine Essensbestellung; mehr nicht (das gilt auch fĂŒr spanisch)
- russisch : geht gar nicht
kroatisch: verstehe ich ein wenig(seeehr wenig), kann einkaufen u.Ă€.
by nora @18.09.2023, 21:27


- englisch
- französisch
- italienisch
- russisch
unterhalten ?
Oder spanisch, polnisch, dÀnisch ?

ich bin in Sprachen lernen eine völlige Niete, mußte in der Arbeit zwar englisch reden, ging am Tel. leichter, stand der Mensch vor mir , dann kamen meine HĂ€nde auch zum Einsatz. Komisch sogar Japaner haben mich so verstanden.

by Lieschen @18.09.2023, 21:01

englisch geht hin und wieder, dazu fehlen mir ausreichend Worte. Doch ich werde ab dem neuen Jahr ĂŒben mĂŒssen, nĂ€chstes Jahr im September bekomme ich 3 Personen eine ganze Woche lang zu Besuch. Da kann man es nicht bei Smalltalk belassen.
französisch gelernt, doch fast alles wieder vergessen, Praxis fehlt.

Mein Vati hatte Mitarbeiter aus den ehemaligen jugoslawischen Teilrepubliken und da lernte ich einige Worte - vergessen.

Mein Vater sagte immer wieder, ich solle Sprachen lernen, fĂŒr ihn reichte es schon Englisch und Französisch. Das lag mir alles sehr fern. Zwei KochbĂŒcher mit div. Familienrezepten, erstellt von Ehrenamtlichen, bekam ich aus USA, und wenn ich im Elsass bin, kaufe ich mir gerne zwei Zeitschriften mit Ess- oder Backrezepten. Zu mehr reicht die Geduld nicht.
by ReginaE @18.09.2023, 20:41

Höchstens auf englisch. Und das wahrscheinlich erst nach einer Anlaufzeit.
Wenn man nicht tĂ€glich mit einer Sprache, die man in frĂŒhen Jahren mal gelernt hat, zu tun hat denke ich, dass viel Vokabular in Vergessenheit gerĂ€t.
Wenn ich heute etwas in einer der genannten Sprachen brauche, dann frage ich meinen smarten Übersetzer.
Wir haben einen spanischen Lieferanten. Bei dem bestelle ich per E-Mail auf spanisch, obwohl mein Ansprechpartner dort recht gut deutsch kann. Trotzdem.
Die Antworten gebe ich in den Übersetzer. Das klappt prima.
Letzte Woche habe ich mir, welch Freude, die letzte Folge der Sieben Schwestern-Reihe als Taschenbuch bestellt. Und war erschrocken, dass es die englische Version war. Da ich mir das nicht antun wollte, habe ich es heute wieder zurĂŒckgeschickt und warte nun auf die deutsche TB-Ausgabe.
by Juttinchen @18.09.2023, 18:12

Was ich in meinem Beruf brauchte (Gastgewerbe) war, Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch. Französisch hab ich mal gelernt, vor 65 Jahren. Es reichte noch fĂŒr kurze Unterhaltung. Auch Italienisch ging noch! Englisch reichte grad mal, was ich im Beruf wissen musste.
by rosi @18.09.2023, 14:03

Englisch ist gar kein Problem, da bekomme ich unterhalten und lesen leicht hin. Ebenso ist es auf dÀnisch.
Italienisch ist etwas eingerostet, aber - wie sich neulich zeigte - leicht wieder zu aktivieren.
NiederlĂ€ndisch reicht fĂŒrs nach dem Weg fragen und etwas Smalltalk - verstehen mehr als sprechen.
Französisch und Spanisch sind nur ein paar Brocken vorhanden - habe ich nie richtig gelernt.
Russisch und Polnisch kann ich gar nicht - da hÀtte mich eher griechisch, ungarisch oder finnisch interessiert, hat sich aber leider nie ergeben.
by Karen @18.09.2023, 13:26

english ja, aber nicht mehr so gut wie frĂŒher. italienisch versteh ich noch einiges, aber fĂŒr eine konversation reichts nicht mehr.
französisch leider nein, russisch nein, spanisch und portugiesisch auch nein.
dÀnisch kann ich lesen, teils verstehen, aber nicht sprechen.
unterhalten kann ich mich gut auf schwedisch und norwegisch
by Renate @18.09.2023, 12:11

Englisch auf jeden Fall, auch lesen. Französisch bringe ich ein paar Brocken hin. Ich denke, wenn ich vor Ort eine Zeit wĂ€re, kĂ€me vieles zurĂŒck. Danach hört es auf ...
Mein Sohn lernt gerade Spanisch, ich wollte ein bisschen mitlernen, aber sie sind zu schnell fĂŒr mich. Vielleicht mache ich mal einen Kurs mit.
by Laura @18.09.2023, 10:32

Englisch war die Sprache meines Berufs, lange Jahre im Export gearbeitet. Mit 18 die Fremdsprachenkaufmann-PrĂŒfung an der IHK gemacht.
Französisch nach 4 Schuljahren ebenfalls, zwar nicht mehr grammatikalisch einwandfrei, aber das klappt noch ganz gut. Meine Kollegen in Aachen waren zum grĂ¶ĂŸten Teil aus Belgien, ich habe ein paar Wochen in der NĂ€he von LĂŒttich gearbeitet und auch mein PC-Training war damals ĂŒberwiegend in französisch. Spanisch nicht ganz das Level. Gehörte ebenfalls zu meinen beruflich erforderlichen Sprachen, wo der AG mir die Handelskorrespondenzschulung bezahlt hat, die Grundlagen waren Eigenarbeit (TV-Kurs "Hablamos Espanol).
Italienisch vor mehr als 30 Jahren gelernt durch Bekannte, die beruflich in Deutschland waren (NATO-Base in Geilenkirchen) ohne Deutschkenntnisse. Verstehen tu ich noch recht viel, selbst kann ich ĂŒberleben (Weg erfragen, einkaufen) auch heute noch. Griechisch habe ich vor vielen Jahren mit Buch/Kassette gelernt, auf dem Weg zur Arbeit im Zug immer morgens uns abends eine halbe Stunde, so dass es auch zum Einkaufen, Restaurantbestellungen, nach dem Weg fragen gereicht hat. An der Grenze zu NL gewohnt und frĂŒher mal einen Freund von dort gehabt, ist auch niederlĂ€ndisch in begrenztem Umfang vorhanden.

Inzwischen bin ich recht faul geworden und nutze wenige der vorhandenen Möglichkeiten. Wer ein bißchen up to date bleiben möchte und die Lesepraxis beibehalten, dem empfehle ich die Hefte aus dem Spotlight-Verlag in verschiedenen Sprachen.
by Birgit W. @18.09.2023, 09:29

Nein, aber mir kommt trotzdem vieles "spanisch" vor. Grins
by SchrÀubelchen @18.09.2023, 09:29

Ich kann mich leider in keiner fremden Sprache mehr unterhalten. FrĂŒher klappte das in Englisch recht gut. Mittlerweile habe ich ja in meiner Muttersprache schon Wortfindungsstörungen und vermeide lĂ€ngere Unterhaltungen mit Fremden. Vom Ausland ganz zu schweigen. Dabei bin ich so gern in fremde LĂ€nder gereist.
by Christiane/Saarland @18.09.2023, 09:01

Ach ja, bei Portugiesisch verstehe ich auch das Meiste, ebenso bei Catalan.
by Wolkenfrosch @18.09.2023, 09:00

Unterhalten auf Englisch wĂ€re kein Problem, und auch nicht auf Spanisch. Vom VerstĂ€ndnis her macht es fĂŒr mich keinen Unterschied, ob jemand Deutsch, Englisch oder Spanisch spricht, ich sehe mir auf Youtube auch öfter mal Dokus oder Nachrichtenvideos in diesen Sprachen an.
Bei Italienisch muß ich schon aufmerksamer zuhören, da fehlt mir etwas die Übung. BĂŒcher in englischer, spanischer oder italienischer Sprache zu lesen, ist fĂŒr mich kein Problem. Ich habe hier noch die spanische Version von Stephen Hawkings "Das Universum in der Nußschale" stehen, hatte ich mal aus dem Urlaub aus Lanzarote mitgebracht, da war es billiger als hier. Und ein italienisches Buch ĂŒber Kosmologie und Quantenphysik habe ich auch, dazu noch ein paar andere spanische BĂŒcher.
Französisch wird schon schwieriger, verstehen und lesen kann ich das noch ganz gut, greife da immer auf die drei anderen Sprachen zurĂŒck. Sprechen kann ich allerdings nicht viel.
DĂ€nisch, Polnisch und Russisch kann ich nicht, allerdings hĂ€tte ich noch etwas TĂŒrkisch anzubieten.
Bei RumĂ€nisch kriege ich oft noch den Sinn heraus, wegen der Ähnlichkeiten mit Italienisch. Und vom dauernden Manele-hören habe ich da inzwischen noch etwas mehr gelernt, von Können kann bei der Sprache aber noch lange keine Rede sein.
by Wolkenfrosch @18.09.2023, 08:55

Sprachen..immer gern.
Französisch natĂŒrlich ganz vorndran, dabei kam das in der Schule erst nach Englisch und Latein und bis zu einem Punkt war ich eigentlich im Englischen zuhause. Aber viele Jahre in Frankreich und nicht ein einziges Mal in GB haben ihre Spuren hinterlassen.
Die vierte Sprache war dann Russisch, das ist allerdings komplett weg.
Seit 1 1/2 Jahren lerne ich autodidaktisch Spanisch und demnÀchst eine weitere Sprache. Es sollte eigentlich Finnisch werden, aber nun interessiert mich doch das VerhÀltnis Portugiesisch/ Spanisch fast mehr. Kommt Zeit, kommt Sprache.

Im Schrank stehen sehr viele Sprachkurse, denn ich komme von der vergleichenden Sprachwissenschaft und fĂŒr mich stand immer das „wie funktioniert diese Sprache?“ im Vordergrund. Deshalb spreche und lese ich in diesen Sprachen nicht.

Sprechen: Französisch, Englisch, Spanisch einigermaßen (wird sich demnĂ€chst herausstellen)
Lesen: mĂŒhelos Englisch und Französisch, ab und zu mit Wörterbuch Spanisch. Nur mit Wörterbuch und sehr mĂŒhsam Russisch.
by BĂ€renmami @18.09.2023, 08:41

Viele Jahre Russischunterricht in der Schule ohne spĂ€tere praktische Anwendung haben leider nicht viel gebracht. TourimĂ€ĂŸig könnte ich mich in Russland verstĂ€ndigen, was im Jahr 2014 (40 Jahre nach der letzten Russischstunde) in Sankt Petersburg auch ganz gut geklappt hat.
Polnisch geht noch noch weniger, obwohl an der polnischen Grenze lebend. Is leider so...
Englisch geht gut, im Beruf habe ich die letzten 15 Jahre bis zum verdienten Ruhestand mit unseren Kunden fast ausschließlich in dieser Sprache korrespondiert. Französisch leider nur rudimentĂ€r. Da wurde vom Arbeitgeber ein zweijĂ€hriger Sprachkurs organisiert und finanziert, als unser Konzern zunĂ€chst mit einem französischen fusionierte. SpĂ€ter kam dann Mittal (Indien) dazu und die Konzernsprache wurde sofort wieder Englisch.
by elouise @18.09.2023, 08:24

Auf englisch und französisch kann ich mich gut unterhalten und BĂŒcher in diesen beiden Sprachen kann ich auch lesen, ist aber schon anstrengender als auf deutsch.
Italienisch verstehe ich ziemlich gut, kurz antworten geht auch, aber eine fliessende Unterhaltung wÀre nicht möglich.

Liebe GrĂŒsse aus der Schweiz IrĂšne
by IrĂšne @18.09.2023, 08:06

da ich im tourismusbĂŒro arbeitete und die touristen aus aller herrren lĂ€nder kamen, sprachen wir dort in der hochsaison mehr englisch als deutsch.
also das ging fĂŒr mich gut. auch das schreiben der englischen e-mails.

mit den drei schuljahren französisch konnte ich ĂŒberhaupt nichts anfangen, denn wir haben hier so gut wie keine französischsprachigen gĂ€ste.

italienisch mußte ich mir schnell aneignen, als ich meine arbeit begann.
damals waren besonders viele italienische gÀste hier bei uns in en bergen,
, die teils keine andere sprache sprachen, so habe ich mir die wichtigen dinge mit einer lehrerin schnell angeeignet, wegbeschreibungen, zimmervremittlungen.
diese sprache ist einfach und ich mag sie.
bĂŒcher in anderen sprachen möchte ich nicht lesen, mĂŒĂŸte öfter mal vokabel nachsehen. ja vielleicht einfache kinderbĂŒcher :-)
by christine b @18.09.2023, 08:05

Ich kannte in der Jugendzeit eine Dolmetscherin (sagte man damals),
die konnte 8 Sprachen, ein Talent, ich wollte ihr nacheifern, doch war nicht so begabt, 1 Jahr Schulenglsch reichte aus fĂŒr mich!

Was mir bis heute gefÀllt französische Sprache, gefÀllt mir besser wie englisch.
Kennt jemand das Lied noch, wo Stephanie von Monacco sang, da war ich ganz verrĂŒckt danach!!!
by Ingrid S. @18.09.2023, 08:01

Von Unterhalten in diesen Sprachen, weit entfernt. Schulenglisch, italienisch, nur fĂŒr das Notwendigste. Bin absolut kein Sprachgenie.
by Liane @18.09.2023, 07:55

Nein, kann ich nicht.

Engelbert: kannst du das?
by ixi @18.09.2023, 07:49

Weder noch. Etwas gebrochenes Schulenglisch ist noch im Hinterkopf und bisher kam ich auch damit im Urlaub durch, aber Sprachen waren noch nie mein Talent.
by Birgit57 @18.09.2023, 07:45

Unterhaltung auf englisch; Ja, jederzeit
französisch, italienisch und russisch Nein - höchstens mit HĂ€nden und FĂŒĂŸen
Unterhaltung auf spanisch - wenn langsam gesprochen wird Ja, polnisch und dÀnisch wieder Nein.
Schade, dass ich das nicht lernte. Heutzutage möble ich meine Englisch- und Spanischkenntnisse auf ...
by Lilo @18.09.2023, 06:40

@Katharina: herrlich, deine Sprachleidenschaft! Ich weiß, es ist zum Haare raufen!
Wenn man bei einer Sprache nicht alle wichtigen Komponenten lernt, ist es wie ein Auto mit drei RÀdern: eigentlich top ausgestattet, aber fÀhrt keinen Meter weit.

Ich war 2014 in der TĂŒrkei im Sprachkurs, mit Begeisterung und viel Fleiß, aber August war der denkbar schlechteste Monat dafĂŒr (mit viel Schweiß), also hab ich da auch keine hallo-wie-geht's Grundlagen leider!

Bitte tu dich nicht selber niedermachen, es ist leider völlig normal.
Bloß weil man Sprache nicht anfassen kann, braucht das Lernen viel Orga und Durchhaltevermögen (außer bei Sprachtalenten, ich hab nur Talent fĂŒr Grammatik, der Rest war "dranbleiben" & vor Ort sein).

>> Falls Du in einer grĂ¶ĂŸeren Stadt bist, gibt es dort garantiert einen Sprachstammtisch (verschiedene Sprachen).
>> Ansonsten ist italki.com sehr gut, virtuelle Lehrer ab 5€/Stunde (weltweit).
>> installiert Dir doch mal die App Duolingo
>> und falls Du einen Streamingdienst hast >> Untertitel/Sprachauswahl
by Chispeante @18.09.2023, 03:40

@Sieglinde: lustig, das mit dem Fisch!
Danke! Ich hatte großes GlĂŒck, war 3x auf Sprachaustausch mit der Schule, Übersetzerschule fĂŒr Französisch und dann Fachhochschule = Praxissemester, so konnte ich in verschiedenen LĂ€ndern arbeiten (und spĂ€ter in D in den Sprachen arbeiten).
by Chispeante @18.09.2023, 03:23

Wenn ich persönlichen Kontakt wie @ Ellen hĂ€tte, dann wĂŒrde ich wohl langsam eine Unterhaltung anlernen, ich beneide Ellen und solche Leute, die echten persönlichen Kontakt finden.
Obwohl auch das nicht mehr so funktioniert. Ich lernte mal auf der Straße ein Ehepaar aus Amerika kennen, die fragten mich nach einer SehenswĂŒrdigkeit und ich gab Antwort. Daraufhin freuten die sich und man verabredete sich zu einem Plausch in einem CafĂ©. Weil ich sie aber nicht ganz verstand und nur Bruchteile verstand und ich nicht so ganz den roten Faden im GesprĂ€ch verstand, scheiterte selbst dieses Kennenlernen, denn die beiden wurden mit der Zeit Ă€rgerlich, daß ich nicht alles verstand, die wurden mit der Zeit ungeduldig, daraufhin endete die Bekanntschaft unschön, ich fĂŒhlte mich schlecht, daß ich scheiterte, nur weil ich sie nicht so gut verstand und meine Kenntnisse nicht besser wurden.
by Katharina @18.09.2023, 03:11

Von einigen ein bischen.
Englisch habe ich zwar viele Jahre in der VHS gelernt. ganz kleine Gruppe mit 5 Leuten, beim Engl.Lehrer in seiner Wohnung. Aber ich habe leider gar keine Praxis.
Sie kĂ€me sicher, wenn ich einige Tage zum eingewöhnen hĂ€tte. - Im MĂŒnchener HofbrĂ€uhaus habe ich mal ein Ehepaar kennen gelernt. Wir haben die Adressen ausgetauscht. Australien! Haben uns dann etliche Jahre geschrieben. Und eines Tages haben sie von Paris aus einen Wagen gemietet, um seinen Vater in Schweden zu besuchen. Da haben sie bei mir 2 NĂ€chte Pause eingelegt. Da ging es dann ganz flott. Denn sie konnten kein Wort deutsch.

Russisch war Schulfach. Der Lehrer hatte auf Englisch studiert und sollte uns dann russisch beibringen. Wir entdeckten schnell, dass er darin nicht so sicher war.
Es ist aber doch einiges hĂ€ngen geblieben. FĂŒr ein paar SĂ€tze wĂŒrde es vielleicht reichen.. Einmal war ein russicher Chor zu Gast. Da habe ich mit den Russen ein bischen Spaß gemacht mit dem Lied Oh Abendklang. (wetscherni swon)
Eine Russischlehrerin in unserer Stadt, wo ich jetzt wohne, sagte mal: Sie sollten ein Gedicht können. Da können Sie Eindruck schinden.

Spanisch, da mĂŒsste ich mich etwas einarbeiten. Vor Jahren war ich mal auf La Palma, Kanaren, in Urlaub. Da konnte niemand englisch. Vor dem Mittagessen habe ich mir immer ausgedacht, was ich bestellen wĂŒrde.
Einmal fragte der Kellner: Pescado? todos dias pescado? Hay en alemania no Pescado? Ich: si, but no fresco . (Immer Fisch? In D. nicht so frisch)

BĂŒcher lesen wĂ€re mir zu anstrengend.

@ chispeante: Hut ab, das möchte ich auch können.
by Sieglinde S. @18.09.2023, 03:10

Unterhalten könnte ich mich nicht. Verstehen und lesen kann ich einiges,
Verstehen und lesen = englisch, französisch und etwas Russisch.
Ich bin etwas traurig, daß ich keine Bekannten habe oder kennenlerne, die auch Fremdsprachen mögen. Ich wĂŒrde mich gerne mit anderen in diesen Sprachen austauschen, finde aber nie solche Leute, das fehlt mir sehr.
Leider kann ich nur ĂŒbers Internet, Filme oder Musiktexte meine Kenntnisse auffrischen, aber wenigstens das, besser als gar nichts.
Ich hatte fast 10 Jahre Englisch in der Schule und 5 Jahre Französisch, aber Unterhaltung geht gar nicht. In der Schule ging es noch ein bißchen. Als ich mich dann um eine Stelle im BĂŒro bewarb, dachte mein Chef, ich könnte mich auf Englisch und Französisch am Telefon verstĂ€ndigen, ich dachte das eigentlich auch, aber dann saß ich im BĂŒro und seitdem kriege ich keinen Ton raus, außer Guten Tag, Danke und Auf Wiedersehen schaffe ich keine Unterhaltung, trotz dieser vielen Jahre Schule, und obwohl es mir total Spaß und Freude macht, schaffe ich keine Unterhaltung, das irritiert und Ă€rgert mich, daß ich einfach zu doof bin und mir auch keine Unterhaltung anlernen kann.
by Katharina @18.09.2023, 03:05

*erraten, welches Wort was bedeuten könnte (verstehen tu ich noch nix)
Noch lerne ich durch Osmose, Praxis kommt spÀter.
by Chispeante @18.09.2023, 01:58

Gearbeitet habe ich in: Engl, Französisch, Span, Ital,
unterhalten: Portugiesisch, Griechisch, GebÀrdensprache
Buch lesen: die obigen ohne Griechisch, plus Katalanisch

momentan: tschechische Untertitel mitlesen und vom deutschen Ton verstehen, welches Wort was bedeuten könnte
das wird dann meine erste slawische sprache.

Sprachen sind meine Leidenschaft.
by Chispeante @18.09.2023, 01:56

Unterhaltung in Englisch: kein Problem. Ich muss ja mit meinem amerikanischen Schwiegersohn, der kein Deutsch spricht, immer in seiner Sprache reden. Englisch war mein Lieblingsfach in der Schule. Ein Buch könnte ich lesen, mĂŒsste allerdings des öfteren doch mal was nachschlagen. Andere Sprachen kann ich leider nicht.
by Ellen @18.09.2023, 00:30

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: