Kommentare zu «wort171103»

Aha... wieder was gelernt - von den Bonsaibäumchen...

Ansonsten lasse ich den Wind die Bäume entlauben...
by Ursel @11.11.2017, 08:12

Ein Lied will da gesungen werden, ich komme aber nicht darauf, welches ;-)
Jedenfalls kommt das Wort darin vor. *grübel*

Hat mit Bäumen zu tun.

Ist ein Verb/ Tätigkeitswort/ Tuwort

Ein dreiviertel Wasservogel steckt darin.

Vietnamkrieg - Massenvernichtung :(
by LuY @10.11.2017, 17:48

Das Erste, was mir durch den Kopf ging, als ich dieses Wort las, war folgendes Lied:
https://www.youtube.com/watch?v=SpQLdKZoI4Y

Blätter, die der Baum abwirft, sich entlaubt, um auf die kommende Jahreszeit vorbereitet zu sein.
by Ute58 @03.11.2017, 20:04

Eine Marguerite entlauben : er liebt mich, ein bisschen, sehr, leidenschaftlich, gar nicht ...
by charlotte @03.11.2017, 19:41

Der Herbst entlaubt viele Bäume - da muss ich gar nichts tun...
Aber wenn ich Blumen in die Vase stelle, muss ich sie oft entlauben. So halten sie länger, denke ich.
by Gerlinde @03.11.2017, 18:32

Ich habe heute unseren Rasen entlaubt, auf dem viele Blätter vom Apfelbaum der Nachbarn lagen.
by Elisabeth M. @03.11.2017, 16:55

Habe zu " entlauben" ähnliche Assoziationen wie @beatenr, "This is the end ..."

http://www.youtube.com/watch?v=wyIC-_eHSS0

aus Apokalypse Now
by philomena @03.11.2017, 16:29

Entlauben....entblättern, was auch immer, nicht unbedingt Blätter!
by Janet @03.11.2017, 16:12

Agent Orange - die militärische Bezeichnung eines chemischen Entlaubungsmittels damit haben die Amerikaner im Vietamkrieg Menschen und Natur zerstört.
)Seveso gift). Tut mir Leid, aber das ist tatsächlich das erste, was mir bei dem Wort einfällt.

OH, seh gerade , dass einige von Euch das auch erinnert haben- dann müssen wir ungefähr gleich alt sein und uns damals empört haben ....
by beatenr @03.11.2017, 16:05

Ich finde die Idee des Zufallswortes super und ich kann mir nicht vorstellen, dass es Wörter gibt, zu denen mir nichts einfällt. Ich teste das mal.

Allerdings habe ich ein Problem mit der Kontinuität des Schreibens. Meist bin ich am Tablet und zu faul da viel zu schreiben.

Aber zu dem Wort: Es ruft sofort sehr negative Erinnerungen an den Vietnamkrieg hervor. Ich kann mich so gut die Zeit erinnern. Ich war ein junges Mädchen und fand es schlimm, dass dort die Bäume künstlich mit Gift entlaubt wurden. Orange irgendwas hieß das damals, glaube ich. Ich hoffe sehr, dass die Welt aus dem Krieg was gelernt hat.
Ach ja, Herbst würde mir auch dazu einfallen ....
by Christiane / Saarland @03.11.2017, 16:02

An unserem Parkplatz steht ein total entlaubter Ahornbaum. Die Blätter musste ich mehrmals vom Laubengang entfernen.
by GiselaL. @03.11.2017, 15:51

entlauben, kenne ich nur im Zusammenhang von Insekten Spinnen oder so, die spinnen die Krone ein und das Laub fällt dann runter, auch im Sommer. Die Weiden waren davon mal befallen, die am See standen, erklärte mir der Förster.
Im Herbst entlaubt sich der Baum selber und der Wind hilft mit.
by Lieschen @03.11.2017, 15:24

Mein Nachbar entlaubt gerade seine Terrasse mit dem neu erworbenen Laubsauger :)

Mir fiel zu dem vorgeschlagenen Wort spontan erlaubt und mit Verlaub ein.

by Christa HB @03.11.2017, 15:17

Ohne irgendeinen Kommentar gelesen zu haben:
Der Herbststurm entlaubt die Bäume.

So, und jetzt lese ich die Kommentare
War ich nicht so fern mit meinen Gedanken. Er-Ent-laubt gefällt mir auch.
Agent Orange und der Vietnamkrieg, daran habe ich keine Erinnerungen.
by Lieserl @03.11.2017, 15:11

ich kenne das wort nicht, nicht hier im westen, nicht in deutschland, nicht in meiner umgebung, auch nicht drüber gelesen, von vietnam abgesehen,
ich mag es auch nicht, denn es hört sich an wie mit gewalt und nicht vom gewächs selbst getan, mag ich nicht,
by rosiE @03.11.2017, 13:17

Entlaubungsmittel Agent Orange von den Amerikanern im Vietnamkrieg eingesetzt, war mein erster Gedanke. Ganz furchtbar!
Ansonsten fallen mir dazu die von der Natur entlaubten Bäume im Winter ein. Ich mag es die entlaubten Bäume als undeutliche Umrisse im Nebel zu erahnen, die Krähen zu hören, mich auf eine Tasse Tee zu freuen!
by Bonsai-engel @03.11.2017, 11:04

Hilde Domin hat in ihrem Gedicht vom Herbst das Wort "entlauben" gebraucht. Ich kann es hier nicht aufschreiben, denn es ist nicht copyrightfrei.
"Das Haus der Vögel entlaubt sich...." Es soll heißen, dass der Baum seine Blätter verliert und somit den Vögeln ihr Schutz und ihre Heimat genommen wird.. Auch Nikolaus Lenau benutzt das Wort "entlauben" im Lied der armen Finken.
"Entlauben" ist ein Wort der Dichter.
by Xenophora @03.11.2017, 10:34

entlauben... das machen wir in unserem garten, wenn im herbst schneefall angesagt wird und noch die gelben blätter am baum sind.
dann nimmt mein mann einen besen und holt z.b. vom kugelahorn die blätter, auch von der hasel und anderen büschen. tun wir das nicht und läßt man alle blätter oben, dann brechen die äste vom schnee. haben wir immer wieder mal, wenn es über nacht viel schneit und blätter am baum sind.
ansonsten entlaubt der wind die bäume.
by christine b @03.11.2017, 09:19

Das Wort "entlauben" kenne ich zwar, benutze es aber nicht. Es erinnert mich an das Wort "entlausen". Die Bedeutung beider Wörter ist wohl ähnlich - nämlich etwas beseitigen, also ent-fernen.
Der Baum oder Strauch wirft das Laub ab und entlaubt sich damit. Läuse werden aus den Haaren entfernt, also wird jemand "entlaust"....
by Anne @03.11.2017, 08:58

Da sehe ich ganz klar einen Nachbarn, der vergangene Woche an seinem Haus das Laub am pflücken war. Mal eine andere Art, fast eine Ernte, die dann im Kompost endet.
by Margot @03.11.2017, 08:29

Mein erster Gedanke - Vietnam-Krieg!

Vielleicht wenn jemand einen Baum rausmachen muß und den vorher entlaubt!
by Rita die Spätzin @03.11.2017, 08:06

Dieses Wort habe ich noch nie so gehört.

Ich habe da zwei Dinge im Kopf:

1. Das Laub von meiner Wiese entfernen mit der Harke.

2. Jemand hat etwas erlaubt bekommen zu tun und das wird ihm wieder verboten, entlaubt.
by Regina @03.11.2017, 07:56

@bommel: Du hattest den gleichen Gedanken, während ich noch schrieb. Danke.
by fatigue @03.11.2017, 07:40

Als Verb hat das für mich einen sehr negativen Beigeschmack.
"Entlauben" - ja das gab es: In ihrem Krieg gegen Vietnam von 1961 bis 1971 haben die USA tonnenweise das hochgiftige Pflanzenvernichtungsmittel Agent Orange eingesetzt und über dem Land versprüht. Es war ein "Ökozid" unvorstellbaren Ausmaßes.

Als Partizip verwende ich dieses Wort aber selbst - wenn die Natur ihr normales herbstliches Werk verrichtet hat und ich mich im Winter an den filigranen Silhouetten der "entlaubten" Bäume erfreue - wissend, dass die meisten im Frühjahr wieder neu austreiben werden - noch.
by fatigue @03.11.2017, 07:38

Ich dachte gleich an agent orange - Entlaubungsmittel im Vietnamkrieg
by Bommel @03.11.2017, 07:30

Die Bäume mit Restblättern im Herbst schütteln, damit lose Blätter abfallen. Weiterhin verstehe ich unter entlauben das zusammenkehren und entfernen der herabgefallenen Blätter von Wiesen, Plätzen und Wegen.
by ixi @03.11.2017, 04:12

Für mich geht das nur, wenn ich mir erlaube, rein vom Bauch raus zu denken und dann hinterher, noch die sämtlichen Tippfehler ausmerze ..:-) ich probiere, mich einzulassen auf das Wort "entlauben" also nun.

Entlauben .. entlausen wär schlechter .. das Laub oder die Laube ... wenn man erst etwas erlaubt und wieder weg nimmt, ist es ent(er)laubt sozusagen ...nein Quatsch, Laub und Blätter, ja Blätter entfernen ist auch entlauben ... bei Reben entlauben, einzelne Blätter, vor allem im Spätsommer macht man das, wenn sie die Trauben verdecken, damit kein Schimmel entsteht usw. ..
by Carola (Fürth) @03.11.2017, 02:40

Entlauben ist ein Wort was ich nicht verwende. Das Einzige, was mir dazu einfällt ist, daß die Bäume und Büsche sich selbst entlauben, weil sie ja sonst wahrscheinlich den Winter nicht überleben würden.
by sabine @03.11.2017, 02:08

"Entlauben"... macht der Wind bei den Baumkronen... und der Mensch darf dann die Wiese vom geschüttelten Baum entlauben... dann in die Biotonne... oder wie ich es mache... einen Teil unter dem Gebüsch geben... ich denke da freut sich vielleicht so manches Kleingetier.

Ich selbst entlaube weder Baum... Strauch... oder Rosen... wenn sie die Blätter nicht mehr wollen müssen sie sich selbst... oder mit Hilfe des Windes entlauben.

by Lina @03.11.2017, 01:56

Das Laub zusammenkehren, den Gehweg, Garten, Platz... laubfrei machen.
by Silvia @03.11.2017, 00:05

Ist alles entlaubt, ist es dann laublos?
by Killekalle @02.11.2017, 23:20

entlauben.. es ist zu kalt um auf der Laube zu sitzen ;))
by Maria CH @02.11.2017, 23:05

Das ist ein interessantes Wort ... es existiert ... ein Wunder, denn niemand macht das, etwas entlauben ... die Blätter fallen ja von selbst.

Wann entlaubt man einen Baum oder Strauch ? Welche Gründe mag es dafür geben ? Okay ... mancher entlaubt in kleinem Maße einer Birke, um einen Birkenblättertee zu machen.

Oder heißt "entlauben", dass man alles Laub entfernt ? Wenn sowas nie gemacht würde, würde es nicht im Duden stehen.

Ja .. hey ... wenn Ratlosigkeit dazu führt, dass man mal weiter gräbt ... es gibt Menschen, die alle Blätter eines Baums im Sommer entfernen. Dadurch zwingt man den den Baum, neue Blätter zu treiben und diese Blätter sind dann kleiner und der Baum verzweigt sich mehr. Wer macht sowas ? Freunde von Bonsaibäumen ...
by Engelbert @02.11.2017, 22:42

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: